Schnelle Lieferung
Einfach & Sicher bezahlen
Produkte direkt vom Hersteller

VE-Wasser

VE Wasser selbst herstellen - alle Leistungen und Anwendungen

Ionenaustauscher oder Umkehrosmose zur Erzeugung von hochreinem VE Wasser für Anwendungen in den Bereichen:
Heizungsbefüllung, Batteriebefüllung, Oberflächen- und Teilereinigung sowie der Medizintechnik, Glasreinigung und Aquaristik.

Das produzierte Wasser hat eine Reinheit ab 0 µS/cm elektrische Leitfähigkeit sowie ab 0° GH Gesamthärte.

VE Wasser-Systeme in alle Leistungen und für alle Anwendungen: von 1 Liter pro Tag bis 10 m³ pro Stunde. Für Industrie, Gewerbe und Privatanwendungen. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre Wunsch- Vollentsalzung.

Unsere Produktvideos

 


1. Definition von vollentsalztem Wasser

VE Wasser umschreibt ein behandeltes Trinkwasser, dem spezielle Ionen oder Elektrolyte entzogen wurden. Besser bekannt ist vollentsalztes Wasser auch als demineralisiertes Wasser oder Deionat. Vergleichbar ist VE Wasser oder Deionat mit den eher bekannten destillierten Wasser aus Bau- und Drogeriemärkten.

2. Unterschied zwischen destilliertem Wasser und VE Wasser

Der Begriff destilliertes Wasser leidet sich von der Art der Herstellung, der Destillation, ab. Durch hohe Betriebskosten und ökologischer Nachteile kommen Destillationsanlagen heute aber kaum noch zum Einsatz. Industriell erzeugtes "destilliertes Wasser" wird heute durch Ionenaustauscher und Umkehrosmoseanlagen hergestellt und kommt auch unter den Namen destillatgleiches Wasser, VE Wasser oder DI-Wasser in den Handel. Wobei dieses sich, je nach Norm und Anforderung, von destillierten Wasser unterscheiden kann. Genauere Informationen finden Sie in den folgenden Tabellen.

Qulitätsvergleich
  Ionenaustauscher Umkehrosmose Destilliertes Wasser
Gesamthärte 0 °GH 0 °GH 0 °GH
Leitfähigkeit 0 - 2 µS/cm 20 µS/cm 8 - 15 µS/cm
Silikate  < 20 µg/l unverändert unverändert
ph-Wert 6 - 7 6 - 7 6 - 7
Karbonathärte 
0 °KH 0 °KH

0 °KH

 

Vergleich gängiger Normen
Regelwerk Gesamthärte Leitfähigkeit Natrium Kieselsäure
EN 12952-12 0 °GH < 0,2 µS/cm - < 20 µg/cm
EN 12953-10 0 °GH < 0,2 µS/cm - < 20 µg/cm
VGB-M 407 0°GH < 0,08 µS/cm < 5 µg/L < 10 µg/L
VGB-S-010-T 0 °GH < 0,08 µS/cm < 5 µg/L < 10 µg/L


3. Wie entsteht VE Wasser?

Zur Herstellung von VE-Wasser werden zwei Wasseraufbereitungsverfahren eingesetzt. Das produzierte Wasser mittels Ionenaustausch hat hierbei eine elektrische Leitfähigkeit von 0-2µS/cm sowie eine Gesamt- und Karbonathärte von 0°. Mit einer Umkehrosmose können Werte von unter 30µS/cm erreicht werden. Oft steht einem hohen Bedarf aber ein hoher Reinheitsgrad entgegen. In solchen Fällen können beide Verfahren kombiniert werden, um ein optimales Ergebnis für Ihren Anwendungsfall zu erreichen. Welches System für Sie geeignet ist hängt von vielen Faktoren ab. Die wesentlichen sind hierbei der Bedarf sowie die örtliche Wasserhärte. Gerne hilft Ihnen unser Serviceteam bei der Auslegung.

3.1 Ionenaustauscher https://aft-shop.de/media/image/72/a1/44/HWN-Mono.png

Ein Ionenaustauscher entfernt die gelösten Salze immer restlos, vorausgesetzt die Verweildauer des Trinkwassers am Ionenaustauscherharz ist ausreichend bemessen. Als Faustformel nimmt man 1 Liter Durchfluss/Minute auf 1 Liter Mischbettharz. Ionenaustauscher sind Kunstharzkugeln mit einem Durchmesser von 0,4 bis 0,6 mm. Das sogenannte Harz hat die Eigenschaft sich mit Ionendefizit beladen zu lassen und dann in einer Flüssigkeit freie Ionen aufnehmen zu könnnen. Somit werden unerwünschte Ionen, wie Calcium und Magnesium an den Ionenaustauscher gebunden, bis dieser gesättigt und somit erschöpft ist. Weitere Informationen zu unseren VE-Systemen finden Sie unter der Kategorie Ionenaustauscher.




 

3.2 Umkehrosmose

Umkehrosmose ist ein physikalischer Prozess, bei dem Wasser mittels Membranfilterung, angelehnt an natürliche Vorgänge des osmotischen Druckes, völlig chemiefrei aufbereitet wird. Bei der Umkehrosmose werden alle Wasserinhaltstoffe die größer als 1 nm sind an der Filtermembrane zurückgehalten und getrennt. Eine Osmoseanlage ist wie ein sehr feiner Rückspülfilter zu sehen, der permanent das reine H2O (Permeat) von allen Reststoffen (Konzentrat) trennt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Kategorie Osmoseanlagen.


 

 

 


4. FAQ VE-Wasser

Kann ich die Leistung/Ausbeute meines Mischbettharz-Vollentsalzers steigern, wenn ich eine Enthärtung vorschalte? Nein. Dies hängt vorallem daran das nur bestimme Ionen, überwiegend Calcium und Magnesium, gegen Natrium getauscht werden. Der An- und Kationenanteil bleibt hierbei relativ gleich, was sich auch im Leitwert von enthärten Wasser wiederspiegelt. Hier liegt auch der wesentliche Unterschied zwischen dem Kationenharz zur Enthärtung und dem Kationenharz zur Vollentsalzung. Mischbettharz, somit auch die zwei Hauptbestandteile Anionen- und Kationenharz, sind mit einen Ionendefizit beladen welches ermöglicht freie Ionen zu binden

Wie werden Härteliter berechnet? Pro einem Liter Mischbettharz kann von 1500 Härteliter ausgegangen werden. Auch wenn bei dieser Angabe Abweichungen bei Anbietern auftauchen, so muss immer von diesem Wert ausgegangen werden, da es kaum Unterschiede bei Mischbettharzen gibt. Teilt man nun die Anzahl der Härteliter durch die örtliche Trinkwasserhärte, erhält man die Ausbeute in Liter. Als Rechenbeispiel: 20 Liter Mischbettharz x 1500 = 30.000 Härteliter. Teilt man nun durch 10°GH (Wasserhärte) kommt man auf 3000 Liter VE-Wasser.

Wie muss das Mischbettharz durchströmt werden? Damit sich die unterschiedlichen Harze in einem Mischbettharz mit unterscheidlichen Korngrößen nicht trennen, wird immer von oben nach unten durchströmt. Im Einzelfall kann auch entgegengesetzt durchströmt werden, aber nur unter besonderen Bedingungen wie sehr dicht gepresstes Ionenaustauscherharz und sehr geringe Durchflussgeschwindigkeiten.

Mein VE-Wasser riecht fischig, woher kommt das? Durch unterschiedliche Leitungswasserqualitäten kann ein erhöhter Eisenwert auftreten, der durch Reaktion einen unangenehmen Gerucht nach Amoniak erzeugen kann. Um diesen Geruch reduzieren zu können, werden vor dem Mischbettharz Enteisenungsfilter eingesetzt. Fragen Sie uns hierzu gerne an.
Des weiteren kann dieser Geruch auch dadurch entstehen, dass das Harz sehr lange gelagert wurde oder der Drucktank oder Filtergehäuse selten durchspült wird.

Kann man VE Wasser trinken? VE-Wasser kann bedenkenlos getrunken werden. Da sich der menschliche Organismuss Mineralien überwiegend aus der Nahrung holt, kann VE Wasser oder Osmosewasser getrunken werden.
Wir empfehlen jedoch das Osmosewasser zum Konsum zu bevorzugen.

Kann VE-Wasser verkeimen? Eine Umkehrosmoseanlage entfernt bis zu 99,9% aller Keime und Bakterien und ist somit nahezu keimfrei. Der Ionenaustauscher hingegen verändert die Keimzahl nicht. Das heißt, wird belastet Wasser verwendent, ist auch das VE Wasser mit Keimen belastet. Mittels UV-Entkeimung kann jedes Wasser entkeimt werden.
Das Aufkeimen von VE-Wasser mittels UO-Anlage kann nur bei der Bevorratung, also in Tanks, Leitungen und Fittingen stattfinden.
Wir bieten hierzu spezielle Systeme an, die ein solches Aufkeimen verhindern Sprechen Sie uns hierzu bitte an.

Hat VE Wasser Kalk? Der Ionenaustauscher sowie die Umkehrlosmoseanlage entfernen den Kalk immer mit. Da die Osmose nur eine Rückhalterate von 95-99% hat, wird der Kalk, also Calcium und Magnesium auch nur bis 99% entfernt. Muss dieser Anteil ebenfalls entfernt werden, können weitere Verfahren hierzu eingesetzt werden.

Warum ist VE Wasser aggressiv? Hochreines VE Wasser ist bestrebt sich mit Ionen zu sättigen und anzureichern. Hierzu reagiert das VE Waser vorzugsweise mit unedleren Metallen, aber auch mit Kunststoffen. Ein wichtiger Fakor ist hier die elektrische Leitfähigkeit, der pH-Wert und die Temperatur.

Welche Arten und Reinheitsgrade von VE Wasser gibt es? Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht.

Fachbezeichnung
Alternative Bezeichnung
Leitfähigkeit
purified water VE Wasser, demineralisiertes Wasser 0-50µS/cm
pure water
Reinstwasser 0-1µS/cm
ultra pure water Reinstwasser mit erhöhter Qulität 0-0,1µS/cm



Wurde Ihre Frage nicht beantwortet? Dann schreiben Sie uns einfach! Kontakt zu AFT

AFT Kontakt

Haben Sie Weitere Fragen?

Wenn Sie mehr über unsere Produkte und Leistungen erfahren möchten, ist unser Kundendienst persönlich für Sie da. Lassen Sie uns in Kontakt treten: Telefonisch unter +49 9127-90424-80 (Mo bis Fr von 8.00 Uhr – 16 Uhr). Oder Sie senden uns direkt eine Nachricht.

Privatkunden werden Preise mit MwSt. (brutto) und Geschäftskunden Preise ohne MwSt. (netto) angezeigt.