Schnelle Lieferung
Einfach & Sicher bezahlen
Produkte direkt vom Hersteller

Osmoseanlagen zur Herstellung von VE-Wasser in hohen Mengen

Bei der Umkehrosmose werden alle Wasserinhaltstoffe die größer als 1 nm sind an der Filtermembrane zurückgehalten und getrennt. Diese Osmosembrane ist wie ein sehr feiner Rückspülfilter zu sehen, der permanent das reine H2O (Permeat) von allen Reststoffen (Konzentrat) trennt.
Anders wie bei Ionenaustauschern muss bei der Umkehrosmose kein Filtermedium getauscht werden.
 
Osmoseanlagen werden eingesetzt
  • Befüllung und Nachspeisung von Heizungsanlagen
  • Reinigen von Glasflächen oder Photovoltaik
  • Erzeugung von VE-Wasser für den medizinischen Bereich
  • Nachspeisung als Kesselwasseraufbereitung

VE-Wasser Werte, die durch eine Osmoseanlage erreicht werden:
  • Elektrische Leitfähigkeit von 5 bis 35 µS/cm
  • Gesamthärte von 0 bis 0,5 ° GH
  • Rückhalterate 97 bis 99,9 %


Die Funktion einer Osmose im Detail:

Als Zulaufwasser wird Stadtwasser (Leitungswasser) eingesetzt. Über einen Feinfilter und Aktivkohlefilter werden für die Osmosemembrane unerwünschte Wasserinhaltstoffe entfernt.
Eine Druckpumpe erzeugt den benötigten Druck von ca. 8 bis 14 bar, bei Meerwasserentsalzungsanlagen kann dieser auch bei über 80 bar liegen. An der Membrane werden nun alle gelösten Stoffe getrennt und am Ausgang ( Konzentrat) abgeführt. Das hochreine VE-Wasser kann nun vom Verbraucher verwendet werden.


Ausbeute und Rückhalterate:

Die Ausbeute richtet sich stark nach der örtlichen Wasserqualität. Je höher der Kalk, also Calcium und Magnesium im Zulaufwasser, desto ungünstiger ist die Ausbeute.
Die Rückhalterate ergibt sich durch den sehr geringen Schlupf an der Membrane, bzw. Druckrohr und liegt i.d.R. unter 2%. Wird nun Permeat mit einer elektrischen Leitfähigkeit von ca. 0-1µS/cm benötigt, so kann der Osmoseanlage ein Ionenaustauscher nachgeschaltet werden. Durch die Vorfiltration durch die Osmoseanlage erhöht sich die Standzeit des Ionenaustauschers um ca. das 20-fache.

 

Bei der Umkehrosmose werden alle Wasserinhaltstoffe die größer als 1 nm sind an der Filtermembrane zurückgehalten und getrennt. Diese Osmosembrane ist wie ein sehr feiner Rückspülfilter zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Osmoseanlagen zur Herstellung von VE-Wasser in hohen Mengen
Bei der Umkehrosmose werden alle Wasserinhaltstoffe die größer als 1 nm sind an der Filtermembrane zurückgehalten und getrennt. Diese Osmosembrane ist wie ein sehr feiner Rückspülfilter zu sehen, der permanent das reine H2O (Permeat) von allen Reststoffen (Konzentrat) trennt.
Anders wie bei Ionenaustauschern muss bei der Umkehrosmose kein Filtermedium getauscht werden.
 
Osmoseanlagen werden eingesetzt
  • Befüllung und Nachspeisung von Heizungsanlagen
  • Reinigen von Glasflächen oder Photovoltaik
  • Erzeugung von VE-Wasser für den medizinischen Bereich
  • Nachspeisung als Kesselwasseraufbereitung

VE-Wasser Werte, die durch eine Osmoseanlage erreicht werden:
  • Elektrische Leitfähigkeit von 5 bis 35 µS/cm
  • Gesamthärte von 0 bis 0,5 ° GH
  • Rückhalterate 97 bis 99,9 %


Die Funktion einer Osmose im Detail:

Als Zulaufwasser wird Stadtwasser (Leitungswasser) eingesetzt. Über einen Feinfilter und Aktivkohlefilter werden für die Osmosemembrane unerwünschte Wasserinhaltstoffe entfernt.
Eine Druckpumpe erzeugt den benötigten Druck von ca. 8 bis 14 bar, bei Meerwasserentsalzungsanlagen kann dieser auch bei über 80 bar liegen. An der Membrane werden nun alle gelösten Stoffe getrennt und am Ausgang ( Konzentrat) abgeführt. Das hochreine VE-Wasser kann nun vom Verbraucher verwendet werden.


Ausbeute und Rückhalterate:

Die Ausbeute richtet sich stark nach der örtlichen Wasserqualität. Je höher der Kalk, also Calcium und Magnesium im Zulaufwasser, desto ungünstiger ist die Ausbeute.
Die Rückhalterate ergibt sich durch den sehr geringen Schlupf an der Membrane, bzw. Druckrohr und liegt i.d.R. unter 2%. Wird nun Permeat mit einer elektrischen Leitfähigkeit von ca. 0-1µS/cm benötigt, so kann der Osmoseanlage ein Ionenaustauscher nachgeschaltet werden. Durch die Vorfiltration durch die Osmoseanlage erhöht sich die Standzeit des Ionenaustauschers um ca. das 20-fache.

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
OSMOpure 90 - Osmoseanlage von 30 bis 90 l/h OSMOpure 90 - Osmoseanlage von 30 bis 90 l/h
  • Ohne vorgeschaltete Enthärtungsanlage
  • Drehschieberpumpe für maximale Wirkungsgrade
  • Leistungen von 30, 60 und 90 l/h
  • Optional erhältlich: Druckspeicher, UV-Entkeimung
ab 2.725,10 € *
OSMOpure 90S - Osmoseanlage bis 90 l/h mit Druckspeicher OSMOpure 90S - Osmoseanlage bis 90 l/h mit Druckspeicher
  • 30, 60 oder 90 Liter pro Stunde
  • Ohne vorgeschaltete Enthärtungsanlage
  • Drehschieberpumpe für maximale Wirkungsgrade
ab 3.145,00 € *
-27
OSMOpure 500, Osmoseanlage bis 500 l/h, mobil oder stationär OSMOpure 500, Osmoseanlage bis 500 l/h, mobil oder stationär
  • Bis 500 l/h ohne Harzkosten oder Harztausch
  • Sehr kompakte Industrieanlage
  • Ohne Regeneriersalz oder Enthärtung
  • 1000 Liter IBC mit Ausgangsdruck möglich
ab 5.490,00 € * 7.490,00 € *
-21
OSMOpure Osmoseanlage mit IBC Tank und Druckerhöhung OSMOpure Osmoseanlage mit IBC Tank und Druckerhöhung
  • Permeatleistung frei wählbar
  • Mit integrierter Druckerhöhung zur einfachen und schnellen Entnahme von VE-Wasser
  • IBC Drucktank inklusive
ab 5.902,40 € * 7.490,00 € *
Osmoseanlage mit Hochdruckpumpe Osmoseanlage mit Hochdruckpumpe
  • Permeatleistung bis 240l/h
  • Ausgangsdruck bis 120bar
  • Geringe Wartungskosten
Preise auf Anfrage.
-14
Umkehrosmose Membrane 4021, 4040, 8040, bis zu 1000 L/H Umkehrosmose Membrane 4021, 4040, 8040, bis zu 1000 L/H
  • Rückhalterate bis 98 %
  • Ausbeute bis 75 %
  • Druck bis 12 bar
  • Passende Druckrohre, Pumpen bitte anfragen!
Inhalt 1 Stück
ab 299,00 € * 349,00 € *
Druckrohr für Umkehrosmose-Membrane 4021 oder 4040 Druckrohr für Umkehrosmose-Membrane 4021 oder 4040
  • Druckrohr für Umkehrosmose
  • passend für Membrane 4021 oder 4040 je nach Auswahl
  • Material Edelstahl
ab 189,00 € *
NEU
VE-Wassermelder VE-Wassermelder
Der AFT VE-Wassermelder warnt bereits bei einer sehr geringen Leitfähigkeit zuverlässig vor Wasseraustritt und Leckagen. An dem Wassermelder können bis zu vier Sensoren angeschlossen werden. Sobald die Sensorspitzen mit Wasser in Kontakt...
Inhalt 1 Stück
ab 120,00 € *
AFT Kontakt

Haben Sie Weitere Fragen?

Wenn Sie mehr über unsere Produkte und Leistungen erfahren möchten, ist unser Kundendienst persönlich für Sie da. Lassen Sie uns in Kontakt treten: Telefonisch unter +49 9127-90424-80 (Mo bis Fr von 8.00 Uhr – 16 Uhr). Oder Sie senden uns direkt eine Nachricht.

Privatkunden werden Preise mit MwSt. (brutto) und Geschäftskunden Preise ohne MwSt. (netto) angezeigt.